ChaosQueen

Intervall-Fasten: Hunger heißt nicht hungern

Intervall-Fasten: Hunger heißt nicht hungern

Hunger ist nicht gleich hungern habe ich festgestellt! Zwei Wochen lang habe ich 16 Stunden am Tag gefastet und durfte in anderen 8 Stunden ganz normal zwei Malzeiten essen. Intervall-Fasten heißt der Spaß. Viel mehr als ein neuer Diät-Trend, wie ich schnell feststellen musste. Unterstützt hat mich in den zwei Wochen die App "Fastic". Wie habe ich – die Diät-Gegnerin – mich geschlagen? Erfahrt ihr alles in dieser Folge. Inklusive eines Gespräches mit einem der "Fastic"-Gründer Sebastian Wettcke, der das Fasten sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen hat.

Meine Zukunftsangst & Langweile in der Corona-Krise

Nach acht Wochen Corona-Krise merke ich die Auswirkungen auf meine Laune. Ich merke, mir geht es nicht mehr gut. Ich habe Angst vor der Zukunft und meine Langeweile lähmt mich eher, als mich zu beflügeln. Mein Gast Sophie Landmann ist psychologische Therapeutin. Ich hab sie gefragt, in wie fern sie die Krise auf ihre Klienten auswirkt und wollte wissen, welche Möglichkeiten ich habe, um mit meinen Gefühlen mehr ins Reine zu kommen.

Bücher, die unsere Leben verändert haben

Was beschäftig mich, die „ChaosQueen“, zu Zeiten von Corona? Eine Lösung dafür, wie ich die schier endlosen Tage voll Langeweile füllen kann. Bücher waren in den letzten Wochen eine tolle Ablenkung für mich. Für diese Folge habe ich mit meiner Freundin und ehemaligen Kollegin Julia Dettmer telefoniert. Die liebt Bücher genauso wie ich, was aber nicht heißen soll, dass wir auch den gleichen Geschmack haben. Wir stellen euch die drei Bücher vor, die unser Leben verändert haben und warum.

Impostor-Phänomen: Das Gefühl eine Hochstaplerin zu sein

Hochstapler-Syndrom, Impostor-Phänomen, dieses Gefühl hat viele Namen. Es ist die Angst aufzufliegen. „Irgendwann muss die Welt doch merken, dass ich nichts kann“, denken Betroffen oft. Autorin und Lyrikerin Sabine Magnet hat über dieses Phänomen ein Buch geschrieben und sich jahrelang mit dem Thema beschäftigt. Als ich das erste Mal über den Begriff und die Definition gestolpert bin, konnte ich nicht aufhören zu googeln. Endlich hatte ich eine Bezeichnung für ein ganz bestimmtes Gefühl ...

Wäsche waschen – von Flecken, Rotwein und einer Gretchenfrage

Manche Fehler muss man eben zugeben: Ich kann nicht gut Wäsche waschen. Ich kenne mich nicht aus und schmeiße eigentlich alles bei 30 Grad in die Maschine, Pulver drauf, fertig. Das ist weder gut für meine Kleidung, noch für den ökologischen Fußabdruck. Deshalb habe ich mit Waschexpertin Roxanna telefoniert. Die hat mir alles genau erklärt und auch endlich die Frage beantwortet, ob weiß-schwarz-gestreift nun in helle oder dunkle Wäsche gehört.

Anders bluten! Periodenunterwäsche im Test

Tampons, Binden, Menstruationstasse, Periodenunterwäsche. Wir Frauen sind jeden Monat mit unser Blutung konfrontiert. Die Gesellschaft hat es erfolgreich geschafft uns in dieser Zeit als unrein darzustellen. Totaler Quatsch, weiß auch Julia Rittereiser von „Kora Mikino", die Perioden-Pantys produziert. Ich habe das Panty nicht nur getestet, sondern auch lange mit Julia über Körperflüssigkeiten geredet. Warum denn auch nicht. Alles natürliche Dinge. Wir müssen nur endlich lernen sie anzusprechen und offen mit ihnen umzugehen.

Spray Tan – Mein Traum von brauner Haut

Braune Haut ist schön und attraktiv. UV-Strahlung macht aber die Haut kaputt. Ein Problem. Die Beauty-Industrie bietet Alternativen an: Selbstbräuner aus der Tube und Spray-Tan. Aus Angst vor Streifen und orangefarbener Haut, habe ich mich in die Hände von einem Profi begeben und davor noch eine Hautärztin gefragt, was die Sonne mit unserer Haut so anstellt. Begleitet mich auf meiner Suche nach der perfekten Bräune, ganz ohne vorzeitige Hautalterung.

Frauennetzwerke – Warum Kontakte so wichtig sind

Ich will einem Netzwerk beitreten, am liebsten einem Frauennetzwerk. Einerseits bin ich auf der Suche nach inspirierenden Vorbildern, aber auch nach neuen Kontakten. Doch wo soll ich anfangen? Kostet ein gutes Netzwerk Geld? Ich hab mich auf die Suche gemacht. Sonja von den “Digital Media Woman“ hat mir verraten, worauf ich achten muss und meine Freundinnen Martina und Stephie haben mir erzählt, bei welchem Netzwerk sie selbst sind und von ihren Erfahrungen berichtet.

Frauen & Finanzen – von Geldanlagen, Unabhängigkeit und wenig Zinsen

„Ach, dass mach ich später!" Vor allem junge Frauen drücken sich vor dem Gedanken sich ihrer Altersvorsorge auseinanderzusetzen. Ich bin nicht anders. Es klingt so furchtbar spießig! Dabei lohnt es sich schon kleinste Summen zu sparen und sich beraten zu lassen. Eines habe ich als „ChaosQueen" besonders in meiner Recherche gelernt: Ein Mann ist keine Altersvorsorge und Unabhängigkeit für Frauen das Stichwort für eine sorgenfreie Zukunft.

Kaffee-Entzug – von Kopfschmerzen, Koffein und einem Image-Problem

Kopfschmerzen, ein dünnes Nervenkostüm und Müdigkeit. Zwei Wochen lang habe ich auf meinen geliebten Kaffee und auf jegliche Art von Koffein verzichtet. 10 Tassen am Tag kann doch nicht gesund sein! Oder? Auf meinem Leidensweg traf ich Barista Max und Ernährungsexperte Malte. Das Resultat: Es ist alles ganz anders, als ich dachte.